Store
 

The Tube 1.5 macht Videorekorder und Programmzeitschrift überflüssig und setzt auf offenen XMLTV Standard

equinux hat eine Public Beta von The Tube 1.5 vorgestellt und erweitert die modernste TV-Software für den Mac um programmierbare Aufnahmen und kostenlosen elektronischen Programmführer (EPG)

München − August 01, 2007: Die erste öffentliche Beta-Version der modernen TV-Software The Tube ersetzt Videorekorder und teure TV-Programmabonnements. The Tube 1.5 zeigt das Fernsehprogramm der nächsten Tage an und erlaubt es, Fernsehsendungen zeitversetzt aufzuzeichnen. Aufnahmen lassen sich per Mausklick direkt aus dem elektronischen Programmführer (EPG) programmieren. Neben den verfügbaren Programminformationen über DVB-T kann man seinen eigenen EPG über den offenen XMLTV-Standard einbauen.

The Tube macht programmierte TV-Aufnahmen zum Kinderspiel

War es in The Tube bereits möglich, Aufnahmen aus dem Timeshift-Speicher nachträglich aufzuzeichnen (Déjà Vu), kommt mit The Tube 1.5 die Möglichkeit hinzu, Aufnahmen künftiger Sendungen zeitgesteuert zu programmieren. Dabei können Sie festlegen, ob die Aufnahme bereits vor dem angegebenen Programmplatz starten soll und ob sie über die Sendezeit hinaus läuft. Überschneiden sich mehrere geplante Aufzeichnungen, warnt Sie The Tube.

Das Programmieren von Fernsehaufnahmen wird mit dem kostenlosen elektronischen Programmführer (EPG) in The Tube zum Kinderspiel. The Tube 1.5 zeigt das laufende Fernsehprogramm an und liefert eine Vorschau auf das Programm der nächsten Tage. Dabei können Sie sich weitere Programminformationen separat einblenden lassen. Möchten Sie zusätzliche Details zu einer Fernsehsendung haben, können Sie außerdem über das Kontextmenü nach Bildern und weiteren Informationen zur Sendung bei Google suchen.

The Tube 1.5 unterstützt den offenen Standard XMLTV und setzt auf Community

"Was im Fernsehen läuft, veröffentlicht jeder Fernsehsender im eigenen Interesse auf seiner Webseite. Wir sind der Meinung, dass diese Informationen für alle Anwender kostenlos sein sollten und möchten künftig verstärkt Inhalte aus der Community in The Tube einbauen," sagt equinux-CEO Till Schadde. Das Open Source Projekt XMLTV (http://sourceforge.net/projects/xmltv/) trägt bereits Programmzeitschriften verschiedener Länder aus dem Internet zusammen und stellt es über das offene XML-Format zur Verfügung. The Tube 1.5 unterstützt dieses offene XMLTV-Format (http://xmltv.org/wiki/). Programmzeitschriften, die in dem Standard vorliegen, kann The Tube 1.5 importieren und der Senderliste zuweisen. Mehr Informationen zu XMLTV und The Tube 1.5 finden Sie auf der equinux-Website unter equinux.com/goto/epg.

The Tube 1.5 steht ab sofort für alle registrierten Anwender auf der equinux-Webseite als Public Beta zum Download bereit. The Tube liegt jedem TubeStick bei, dem preisgünstigen DVB-T-Stick von equinux, der sich nahtlos in MediaCentral integriert, der kompletten Media Center Software für den Mac.