Store
 

equinux erklärt seine Consumer Lösungen für Leopard kompatibel

CoverScout, iSale, MediaCentral, The Tube und der TubeStick arbeiten mit Mac OS X 10.5 Leopard

München, Deutschland − October 11, 2007:

equinux hat heute seine Consumer Anwendungen für Leopard-ready erklärt. Alle Soft- und Hardwarelösungen von equinux, die sich an Endanwender richten, sind kompatibel zu Apples nächstem Systemupdate Mac OS X 10.5: CoverScout, iSale, MediaCentral, The Tube und der TubeStick. Sollte Apple sein Betriebssystem Leopard bis zur Markteinführung dennoch verändern, so dass eines dieser Produkte nicht mehr einwandfrei damit funktionieren sollte, werden wir entsprechende Updates in kürzester Zeit veröffentlichen, um die Leopard-Kompatibilität wieder herzustellen.

equinux setzt seit Jahren auf die von Apple bevorzugte Mac OS X Entwicklungsumgebung Cocoa und nicht auf veraltete Carbon-Bibliotheken. Erst dadurch profitieren Anwendungen tatsächlich von den neuesten Mac OS X Technologien und sind für künftige Systemupdates gerüstet. Die jüngste Software im equinux-Portfolio, die TV Software The Tube, ist ein gutes Beispiel für die technischen Vorteile: Nur weil equinux von Anfang auf Cocoa gesetzt hat, konnte das Feature-Set so schnell wachsen. equinux Produkte heben sich deshalb von der Vielzahl anderer Softwareprodukte ab. Das hat Apple gleich mit mehreren Apple Design Awards gewürdigt und etwa den Online-Auktionsmanager iSale zuletzt 2006 in der Kategorie "Best Mac OS X User Experience" ausgezeichnet.

"equinux steht für innovative Produkte, die sich einfach und intuitiv bedienen lassen. Deshalb ist es für uns nur konsequent, alle Consumer Lösungen von Anfang an kompatibel zu Mac OS X 10.5 zu halten. Damit haben wir von Beginn an einen Grundstein gelegt, der uns künftig viele Optionen bereit hält", sagt equinux CEO Till Schadde.