Store
 

CoverScout 3 revolutioniert den Weg zur perfekten Musikbibliothek

CoverScout 3 sucht im Web nach fehlenden Covern für Musik in iTunes und auf iPod, iPhone und Apple TV

München − October 22, 2008: So einfach wie Cover Flow

Die Benutzeroberfläche von CoverScout 3 macht sich das Prinzip von Cover Flow zunutze. Durch die intuitive und von Mac OS X vertraute Bedienung kann man spielend durch die eigene Musikbibliothek blättern, um nach fehlenden Albumcovers zu suchen. CoverScout scannt die eigene Musikbibliothek beim Start und sucht passende Cover im Internet, um sie ganzen Alben oder einzelnen Musikstücken auf Wunsch automatisch zuzuweisen.

Mehr Quellen, bessere Suchen, neuer Editor

CoverScout 3 sucht gleichzeitig in mehreren gängigen Musikarchiven wie etwa Amazon, WalMart, in der Google Bildersuche und kann um beliebig viele Suchquellen erweitert werden. Im integrierten Cover Editor lässt sich jedes Albumcover pixelgenau editieren, drehen, beschneiden, skalieren und die Farben anpassen. CoverScout bietet zudem die Möglichkeit, Albumcover mit der iSight zu fotografieren.

Preis und Verfügbarkeit

CoverScout 3 ist ab sofort in den drei Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch ab 29,95 Euro (inkl. Mwst.) im equinux Online Store verfügbar. Eine hochwertige Produktbox wird demnächst im Apple Fachhandel erscheinen. CoverScout 3 setzt Mac OS X 10.5 Leopard voraus.

Über CoverScout

CoverScout schließt die grauen Lücken in iTunes: Über seine intuitive Benutzeroberfläche spürt CoverScout fehlende Albumcover in Musikbibliotheken auf und sucht online nach passenden Motiven. Im integrierten Cover Editor lassen sich Albumcover ohne Umweg einfach und schnell nachbearbeiten. CoverScout 3 macht die Musikbibliothek auf jedem iPhone, iPod, der Apple TV und in iTunes perfekt. CoverScout enthält passgenaue Druckvorlagen, um CD-Cover und -Einleger für die CD-Sammlung zu drucken.